Angebote zu "Fällen" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Nimm mich!
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kunst der Bewerbung:Noch nie haben Unternehmen von Bewerberinnen und Bewerbern soviel verlangt wie heute. Kandidaten sollten bestens aus- und weitergebildet sein, sich punktgenau einschätzen können, ins Team passen, die Unternehmenskultur leben und Motivation für jede Herausforderungmitbringen. Das von den Unternehmen beklagte Fachkräftedilemma spiegelt den hohen Anspruch zum guten Teil wider: Weil immer mehr erwartet wird, können es immer weniger erfüllen.Das heißt auch, dass es noch nie auf die Bewerbung so angekommen ist wie jetzt. Karrierecoach und Recruiterin Katharina Werth hat dafür ein Konzept zu Papier gebracht, das ihren Klientinnen und Klienten in unzähligen Fällen Erfolg gebracht hat, in Konzernen wie bei Kleinbetrieben.Klar und präzise beschreibt sie, wie man sich zur begehrten Marke entwickelt. Fragebögen an sich selbst und logische Beispiele für alle Komponenten der Bewerbung ergänzen die Grundsätze. Der Titel "Nimm mich!" bringt das geballte Know-how mit Augenzwinkern aufden Punkt.

Anbieter: buecher
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Nimm mich!
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kunst der Bewerbung:Noch nie haben Unternehmen von Bewerberinnen und Bewerbern soviel verlangt wie heute. Kandidaten sollten bestens aus- und weitergebildet sein, sich punktgenau einschätzen können, ins Team passen, die Unternehmenskultur leben und Motivation für jede Herausforderungmitbringen. Das von den Unternehmen beklagte Fachkräftedilemma spiegelt den hohen Anspruch zum guten Teil wider: Weil immer mehr erwartet wird, können es immer weniger erfüllen.Das heißt auch, dass es noch nie auf die Bewerbung so angekommen ist wie jetzt. Karrierecoach und Recruiterin Katharina Werth hat dafür ein Konzept zu Papier gebracht, das ihren Klientinnen und Klienten in unzähligen Fällen Erfolg gebracht hat, in Konzernen wie bei Kleinbetrieben.Klar und präzise beschreibt sie, wie man sich zur begehrten Marke entwickelt. Fragebögen an sich selbst und logische Beispiele für alle Komponenten der Bewerbung ergänzen die Grundsätze. Der Titel "Nimm mich!" bringt das geballte Know-how mit Augenzwinkern aufden Punkt.

Anbieter: buecher
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Nimm mich!
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kunst der Bewerbung:Noch nie haben Unternehmen von Bewerberinnen und Bewerbern soviel verlangt wie heute. Kandidaten sollten bestens aus- und weitergebildet sein, sich punktgenau einschätzen können, ins Team passen, die Unternehmenskultur leben und Motivation für jede Herausforderungmitbringen. Das von den Unternehmen beklagte Fachkräftedilemma spiegelt den hohen Anspruch zum guten Teil wider: Weil immer mehr erwartet wird, können es immer weniger erfüllen.Das heißt auch, dass es noch nie auf die Bewerbung so angekommen ist wie jetzt. Karrierecoach und Recruiterin Katharina Werth hat dafür ein Konzept zu Papier gebracht, das ihren Klientinnen und Klienten in unzähligen Fällen Erfolg gebracht hat, in Konzernen wie bei Kleinbetrieben.Klar und präzise beschreibt sie, wie man sich zur begehrten Marke entwickelt. Fragebögen an sich selbst und logische Beispiele für alle Komponenten der Bewerbung ergänzen die Grundsätze. Der Titel „Nimm mich!“ bringt das geballte Know-how mit Augenzwinkern aufden Punkt.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Nimm mich!
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Kunst der Bewerbung: Noch nie haben Unternehmen von Bewerberinnen und Bewerbern so viel verlangt wie heute. Kandidaten sollten bestens aus- und weitergebildet sein, sich punktgenau einschätzen können, ins Team passen, die Unternehmenskultur leben und Motivation für jede Herausforderung mitbringen. Das von den Unternehmen beklagte Fachkräftedilemma spiegelt den hohen Anspruch zum guten Teil wider: Weil immer mehr erwartet wird, können es immer weniger erfüllen. Das heisst auch, dass es noch nie auf die Bewerbung so angekommen ist wie jetzt. Karrierecoach und Recruiterin Katharina Werth hat dafür ein Konzept zu Papier gebracht, das ihren Klientinnen und Klienten in unzähligen Fällen Erfolg gebracht hat, in Konzernen wie bei Kleinbetrieben. Klar und präzise beschreibt sie, wie man sich zur begehrten Marke entwickelt. Fragebögen an sich selbst und logische Beispiele für alle Komponenten der Bewerbung ergänzen die Grundsätze. Der Titel „Nimm mich!“ bringt das geballte Know-how mit Augenzwinkern auf den Punkt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Strategisches Marketing als Herausforderung für...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Institut für Kultur- und Medienmanagement), Veranstaltung: Marketing im Kulturbetrieb, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Kulturmanager, besonders jene geisteswissenschaftlicher Prägung, mögen, vor die Entscheidung gestellt, ihren Kulturbetrieb zu schliessen, das Programm zu kürzen oder es dem Geschmack eines grösseren Publikums anzupassen, an Dantes Abstieg gedacht haben. In der Absicht, den Reduzierungen staatlicher Unterstützung und neuen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen bzw. konkurrierenden Freizeitangeboten zu begegnen, wurden erst gezwungenermassen neue Finanzquellen wie z.B. durch die Zusammenarbeit mit Sponsoren aufgetan und nicht ohne Widerwillen der einzige Weg, der noch offen stand, eingeschlagen: Die Orientierung an Methoden erwerbswirtschaftlicher Unternehmen. Die ablehnende Haltung gegenüber einer verstärkten Markt-, Nachfrage- und Leistungsorientierung war in ihrer Schärfe in vielen Fällen bestimmt nicht angemessen und ist aus diesem Grund auch kaum vorhanden. Zumal aber die Institutionalisierung einer strategischen Marketingkonzeption trotz finanzieller Engpässe noch lange nicht überall erfolgt ist, erweist sich die Überschrift der vorliegenden Arbeit als hartnäckige Realität. Ziel der Ausführungen ist es, die Schwierigkeiten und Vorteile, die sich aus der dazu notwendigen Einführung eines strategischen Managements ergeben, zu reflektieren. 'Selbstbewertung und Transparenz, Konsequenz der Durchführung und Sensibilität in der Reaktion auf Marktveränderungen sowie Kundenbedürfnisse sind unverzichtbares Rüstzeug zur Führung und damit auch zur möglichen Sanierung einer NPO' , bringt es Tiebel auf den Punkt. Auch für Kultureinrichtungen sollte der Begriff ,Marketing' kein Fremdwort sein. Es wurde schon immer betrieben, sei es bei der Bewerbung einer Ausstellung oder dem Ausrichten von Kinderführungen. Davon hebt sich das ,strategische Marketing', das die Massnahmen aller Betriebsbereiche zusammenführt und aufeinander abstimmt, sodass Synergieeffekte erzeugt und langfristige Strategien umgesetzt werden können, als ganzheitlicher Ansatz deutlich ab. Denn es werden Prozesse beschrieben, die ein systematisches und marktorientiertes Denken und Handeln unter Berücksichtigung übergeordneter Zielsetzungen verfolgen. Die Besonderheit liegt in dem Umstand, dass anstatt punktueller Schritte eine Handlungsweise von nachhaltiger Wirkung aufgebaut wird, die den Entwicklungen des Marktes und den Wünschen der zahlreichen Anspruchsgruppen Rechnung trägt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Validierung eines onlinefähigen Vorauswahlverfa...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten wird in zunehmendem Umfang eingesetzt. Traditionelle Unternehmensaktivitäten werden verstärkt über das Internet abgewickelt. Auch der Personalbereich erlebt einen Wandel, da die Vorteile, die das Internet bietet, zunehmend erkannt werden: schnellere, spezifischere und kostengünstigere Personalrekrutierung und ¿auswahl durch Einsatz computergestützter Auswahlverfahren im allgemeinen und internet-fähige Verfahren (sog. ¿Online-Assessments¿) im besonderen. Diese Vorteile erkennen vor allem innovative, schnell wachsende Branchen, die durch einen hohen Personalanteil gekennzeichnet sind und deren Personalbedarf kontinuierlich steigt. Hierzu gehört auch die CallCenter Branche, die zunehmend qualifizierte und geeignete CallCenter Agents benötigt. Die Rekru-tierung und Auswahl dieser Agents erfolgt in den meisten Fällen noch auf dem klassischen Weg ¿ Stellenausschreibung, Bewerbung, Vorstellungsgespräch und Einstellung. Trotz eines umfangreichen Angebots an Online-Assessments bieten bisher nur wenige Unternehmen methodisch fundierte Online-Verfahren an, was sowohl den gesamten eignungsdiagnostischen Bereich als auch spezifische Branchen wie z.B. die CallCenter Branche betrifft. In vielen Fällen sind diese ¿von der Praxis für die Praxis¿ konzipiert, was bedeutet, dass die wenigsten dieser Verfahren bisher wissenschaftlich validiert worden sind. Dies ist allerdings eine wesentliche Voraussetzung, um fundierte Aussagen über Qualität und tatsächlichen Nutzen eines eignungsdiagnostischen Verfahrens treffen zu können. Insbesondere die wissenschaftlichen Gütekriterien geben darüber Aufschluss, was ein Auswahlverfahren leisten kann. Liegen diese nicht vor, besteht für den Anwender das Risiko, sich auf eine ¿Augenscheinvalidität¿ verlassen zu müssen, d.h. es bleibt ihm nur zu hoffen, dass das gekaufte und eingesetzte Verfahren die Erwartungen erfüllt, die daran gestellt werden. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Validierung eines onlinefähigen Vorauswahlverfahrens für CallCenter Agents, dem ¿CallCenter Aptitude Test (CAT 2.0)¿, der am Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Marktpsychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel entwickelt und mit führenden CallCentern der norddeutschen Region erprobt wurde. Gang der Untersuchung: In Kapitel 1 wird die psychologische Personalauswahl als wesentlicher Teil-bereich der Berufseignungsdiagnostik vorgestellt. Dabei werden [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Strategisches Marketing als Herausforderung für...
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Institut für Kultur- und Medienmanagement), Veranstaltung: Marketing im Kulturbetrieb, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Kulturmanager, besonders jene geisteswissenschaftlicher Prägung, mögen, vor die Entscheidung gestellt, ihren Kulturbetrieb zu schliessen, das Programm zu kürzen oder es dem Geschmack eines grösseren Publikums anzupassen, an Dantes Abstieg gedacht haben. In der Absicht, den Reduzierungen staatlicher Unterstützung und neuen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen bzw. konkurrierenden Freizeitangeboten zu begegnen, wurden erst gezwungenermassen neue Finanzquellen wie z.B. durch die Zusammenarbeit mit Sponsoren aufgetan und nicht ohne Widerwillen der einzige Weg, der noch offen stand, eingeschlagen: Die Orientierung an Methoden erwerbswirtschaftlicher Unternehmen. Die ablehnende Haltung gegenüber einer verstärkten Markt-, Nachfrage- und Leistungsorientierung war in ihrer Schärfe in vielen Fällen bestimmt nicht angemessen und ist aus diesem Grund auch kaum vorhanden. Zumal aber die Institutionalisierung einer strategischen Marketingkonzeption trotz finanzieller Engpässe noch lange nicht überall erfolgt ist, erweist sich die Überschrift der vorliegenden Arbeit als hartnäckige Realität. Ziel der Ausführungen ist es, die Schwierigkeiten und Vorteile, die sich aus der dazu notwendigen Einführung eines strategischen Managements ergeben, zu reflektieren. 'Selbstbewertung und Transparenz, Konsequenz der Durchführung und Sensibilität in der Reaktion auf Marktveränderungen sowie Kundenbedürfnisse sind unverzichtbares Rüstzeug zur Führung und damit auch zur möglichen Sanierung einer NPO' , bringt es Tiebel auf den Punkt. Auch für Kultureinrichtungen sollte der Begriff ,Marketing' kein Fremdwort sein. Es wurde schon immer betrieben, sei es bei der Bewerbung einer Ausstellung oder dem Ausrichten von Kinderführungen. Davon hebt sich das ,strategische Marketing', das die Massnahmen aller Betriebsbereiche zusammenführt und aufeinander abstimmt, sodass Synergieeffekte erzeugt und langfristige Strategien umgesetzt werden können, als ganzheitlicher Ansatz deutlich ab. Denn es werden Prozesse beschrieben, die ein systematisches und marktorientiertes Denken und Handeln unter Berücksichtigung übergeordneter Zielsetzungen verfolgen. Die Besonderheit liegt in dem Umstand, dass anstatt punktueller Schritte eine Handlungsweise von nachhaltiger Wirkung aufgebaut wird, die den Entwicklungen des Marktes und den Wünschen der zahlreichen Anspruchsgruppen Rechnung trägt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Strategisches Marketing als Herausforderung für...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Institut für Kultur- und Medienmanagement), Veranstaltung: Marketing im Kulturbetrieb, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Kulturmanager, besonders jene geisteswissenschaftlicher Prägung, mögen, vor die Entscheidung gestellt, ihren Kulturbetrieb zu schließen, das Programm zu kürzen oder es dem Geschmack eines größeren Publikums anzupassen, an Dantes Abstieg gedacht haben. In der Absicht, den Reduzierungen staatlicher Unterstützung und neuen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen bzw. konkurrierenden Freizeitangeboten zu begegnen, wurden erst gezwungenermaßen neue Finanzquellen wie z.B. durch die Zusammenarbeit mit Sponsoren aufgetan und nicht ohne Widerwillen der einzige Weg, der noch offen stand, eingeschlagen: Die Orientierung an Methoden erwerbswirtschaftlicher Unternehmen. Die ablehnende Haltung gegenüber einer verstärkten Markt-, Nachfrage- und Leistungsorientierung war in ihrer Schärfe in vielen Fällen bestimmt nicht angemessen und ist aus diesem Grund auch kaum vorhanden. Zumal aber die Institutionalisierung einer strategischen Marketingkonzeption trotz finanzieller Engpässe noch lange nicht überall erfolgt ist, erweist sich die Überschrift der vorliegenden Arbeit als hartnäckige Realität. Ziel der Ausführungen ist es, die Schwierigkeiten und Vorteile, die sich aus der dazu notwendigen Einführung eines strategischen Managements ergeben, zu reflektieren. 'Selbstbewertung und Transparenz, Konsequenz der Durchführung und Sensibilität in der Reaktion auf Marktveränderungen sowie Kundenbedürfnisse sind unverzichtbares Rüstzeug zur Führung und damit auch zur möglichen Sanierung einer NPO' , bringt es Tiebel auf den Punkt. Auch für Kultureinrichtungen sollte der Begriff ,Marketing' kein Fremdwort sein. Es wurde schon immer betrieben, sei es bei der Bewerbung einer Ausstellung oder dem Ausrichten von Kinderführungen. Davon hebt sich das ,strategische Marketing', das die Maßnahmen aller Betriebsbereiche zusammenführt und aufeinander abstimmt, sodass Synergieeffekte erzeugt und langfristige Strategien umgesetzt werden können, als ganzheitlicher Ansatz deutlich ab. Denn es werden Prozesse beschrieben, die ein systematisches und marktorientiertes Denken und Handeln unter Berücksichtigung übergeordneter Zielsetzungen verfolgen. Die Besonderheit liegt in dem Umstand, dass anstatt punktueller Schritte eine Handlungsweise von nachhaltiger Wirkung aufgebaut wird, die den Entwicklungen des Marktes und den Wünschen der zahlreichen Anspruchsgruppen Rechnung trägt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Nimm mich!
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kunst der Bewerbung: Noch nie haben Unternehmen von Bewerberinnen und Bewerbern so viel verlangt wie heute. Kandidaten sollten bestens aus- und weitergebildet sein, sich punktgenau einschätzen können, ins Team passen, die Unternehmenskultur leben und Motivation für jede Herausforderung mitbringen. Das von den Unternehmen beklagte Fachkräftedilemma spiegelt den hohen Anspruch zum guten Teil wider: Weil immer mehr erwartet wird, können es immer weniger erfüllen. Das heißt auch, dass es noch nie auf die Bewerbung so angekommen ist wie jetzt. Karrierecoach und Recruiterin Katharina Werth hat dafür ein Konzept zu Papier gebracht, das ihren Klientinnen und Klienten in unzähligen Fällen Erfolg gebracht hat, in Konzernen wie bei Kleinbetrieben. Klar und präzise beschreibt sie, wie man sich zur begehrten Marke entwickelt. Fragebögen an sich selbst und logische Beispiele für alle Komponenten der Bewerbung ergänzen die Grundsätze. Der Titel „Nimm mich!“ bringt das geballte Know-how mit Augenzwinkern auf den Punkt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot