Angebote zu "Studien" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

Bewerbungstechnik
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.09.1996, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bewerbungstechnik, Titelzusatz: Leitfaden für Studien-, Bewerbungs- und Karrierestrategie, Auflage: 6. Auflage von 1996 // 6. überarbeitete und erweiterte Aufl, Autor: Audehm, Dieter // Nikol, Ulrich, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer-Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bewerbung // Ingenieur, Rubrik: Briefe, Bewerbungen, Wiss. Arbeiten, Rhetorik, Seiten: 228, Informationen: Paperback, Gewicht: 331 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Pharmarecht
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDie Darstellung beschränkt sich nicht ausschließlich auf das Recht der Arzneimittel, Medizinprodukte und Hilfsmittel, sondern zeigt etwa auch die vielfältigen Querverbindungen zum Recht der gesetzlichen Krankenkassen auf. Schwerpunkte der Darstellung sind außerdem Fragen der Ausschreibung medizinischer Studien und der Zulassung sowie des Inverkehrbringens von Arzneimitteln. Auch europarechtliche Fragen, etwa bei der Zulassung von Arzneimitteln sind enthalten.Inhalt- Grundlagen des Pharmarechts- Arzneimittel- Medizinprodukte- Die Bewerbung von Arzneimitteln und Medizinprodukten- Arzneimittel und Medizinprodukte in der Krankenversicherung- Wettbewerbliche Selektivverträge für Arzneimittel und MedizinprodukteVorteile auf einen Blick- systematische Einführung in das Rechtsgebiet- mit den Querverbindungen zum Recht der Krankenkassen- mit großem Teil zu Ausschreibung und Zulassung- behandelt bereits die Folgen des BrexitZur NeuauflageDie Neuauflage bringt das Werk insgesamt auf den aktuellen Stand 1. Juli 2018 in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur. Berücksichtigt werden dabei insbesondere die bereits 2016 in Kraft getretene neue europäische Clinical Trials Regulation und die ebenfalls 2016 in Kraft getretene neue europäische Medical Device Regulation sowie die Vergaberechtsreform und die Änderungen im Bereich Data Privacy. Schließlich werden auch die Folgen des Brexit behandelt und die Verlegung des Dienstsitzes der European Medicines Agency (EMA) nach Amsterdam.ZielgruppeFür im Pharmarecht tätige Rechtsanwälte und Juristen in Pharmaunternehmen und bei Krankenkassen.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Pharmarecht
91,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDie Darstellung beschränkt sich nicht ausschließlich auf das Recht der Arzneimittel, Medizinprodukte und Hilfsmittel, sondern zeigt etwa auch die vielfältigen Querverbindungen zum Recht der gesetzlichen Krankenkassen auf. Schwerpunkte der Darstellung sind außerdem Fragen der Ausschreibung medizinischer Studien und der Zulassung sowie des Inverkehrbringens von Arzneimitteln. Auch europarechtliche Fragen, etwa bei der Zulassung von Arzneimitteln sind enthalten.Inhalt- Grundlagen des Pharmarechts- Arzneimittel- Medizinprodukte- Die Bewerbung von Arzneimitteln und Medizinprodukten- Arzneimittel und Medizinprodukte in der Krankenversicherung- Wettbewerbliche Selektivverträge für Arzneimittel und MedizinprodukteVorteile auf einen Blick- systematische Einführung in das Rechtsgebiet- mit den Querverbindungen zum Recht der Krankenkassen- mit großem Teil zu Ausschreibung und Zulassung- behandelt bereits die Folgen des BrexitZur NeuauflageDie Neuauflage bringt das Werk insgesamt auf den aktuellen Stand 1. Juli 2018 in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur. Berücksichtigt werden dabei insbesondere die bereits 2016 in Kraft getretene neue europäische Clinical Trials Regulation und die ebenfalls 2016 in Kraft getretene neue europäische Medical Device Regulation sowie die Vergaberechtsreform und die Änderungen im Bereich Data Privacy. Schließlich werden auch die Folgen des Brexit behandelt und die Verlegung des Dienstsitzes der European Medicines Agency (EMA) nach Amsterdam.ZielgruppeFür im Pharmarecht tätige Rechtsanwälte und Juristen in Pharmaunternehmen und bei Krankenkassen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Kulturstadt Nürnberg
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch versteht sich als ein die Bewerbung Nürnbergs zur Kulturhaupstadt Europas 2025 begleitendes Lesebuch. Diese Bewerbung thematisieren Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly und Hans-Joachim Wagner, der Leiter des Bewerbungsbüros Kulturhauptstadt, während Barbara Bogen, die in Nürnberg lebende Kulturkritikerin für den Hörfunk der ARD, Hermann Glaser (gest. 2018), Schul- und Kulturdezernent der Stadt Nürnberg von 1964 bis 1990, und William F. Sheldon, der langjährige Leiter des ‚Amerika-Hauses‘, ihre eigene Sicht der Dinge dazu einbringen. Horst Brunner, dem profunden Kenner der deutschen Literatur des Mittelalters, ist daran gelegen, Nürnberg als zentralen Ort der deutschen Literatur im Spätmittelalter, in der Frühen Neuzeit und im Barock zu würdigen. Matthias Murko, von 1996 bis 2018 Leiter des Museums Industriekultur, und Karin Falkenberg, Leiterin des Nürnberger Spielzeugmuseums seit 2017, portraitieren Nürnberg als Industriestadt und Stadt, „die das Zeug zum Spielen hat“. Julius H. Schoeps, Gründungsdirektor des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien in Potsdam rückt gemeinsam mit Olaf Glöckner, einem wissenschaftlichen Mitarbeiter des Hauses, Nürnbergs besondere Bedeutung im Dritten Reich in den Fokus, während Oscar Schneider, einst Nürnberger Stadtrat und später Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, der Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher bewegt, bei dem seiner Meinung nach nicht nur die Verbrechen des Nationalsozialismus und die Täter, sondern auch deren Ideologien abgeurteilt wurden. Hermann Glaser und Doris Katheder,die Resortleiterin der Akademie CPH in Nürnberg, machen sich Gedanken über die Nürnberger Erinnerungskultur am Beispiel des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes. Steffen Radlmaier, Feuilletonchef der Nürnberger Nachrichten, interviewt Dani Karavan, den Schöpfer der „Straße der Menschenrechte“, und bringt den legendären Rocksänger Billy Joel ins Spiel. Franziska Fronhöfer, die über „Kulturpolitik und Mentalitätswandel in den sechziger und siebziger Jahren“ promoviert hat, und Uli Glaser, ehemaliger Leiter des Amts für Kultur und Freizeit in Nürnberg, machen sich Gedanken über die Soziokultur Hermann Glasers und deren Bedeutung für die künftige Kulturpolitik der Stadt Nürnberg. Den Abschluss bildet die Arbeit von Philipp Nieberle, Unternehmensberater und Pressesprecher des „Nürnberg-Digital-Festivals“, über Nürnberg als eine sich digitalisierende Stadt.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Kulturstadt Nürnberg
51,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch versteht sich als ein die Bewerbung Nürnbergs zur Kulturhaupstadt Europas 2025 begleitendes Lesebuch. Diese Bewerbung thematisieren Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly und Hans-Joachim Wagner, der Leiter des Bewerbungsbüros Kulturhauptstadt, während Barbara Bogen, die in Nürnberg lebende Kulturkritikerin für den Hörfunk der ARD, Hermann Glaser (gest. 2018), Schul- und Kulturdezernent der Stadt Nürnberg von 1964 bis 1990, und William F. Sheldon, der langjährige Leiter des ‚Amerika-Hauses‘, ihre eigene Sicht der Dinge dazu einbringen. Horst Brunner, dem profunden Kenner der deutschen Literatur des Mittelalters, ist daran gelegen, Nürnberg als zentralen Ort der deutschen Literatur im Spätmittelalter, in der Frühen Neuzeit und im Barock zu würdigen. Matthias Murko, von 1996 bis 2018 Leiter des Museums Industriekultur, und Karin Falkenberg, Leiterin des Nürnberger Spielzeugmuseums seit 2017, portraitieren Nürnberg als Industriestadt und Stadt, „die das Zeug zum Spielen hat“. Julius H. Schoeps, Gründungsdirektor des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien in Potsdam rückt gemeinsam mit Olaf Glöckner, einem wissenschaftlichen Mitarbeiter des Hauses, Nürnbergs besondere Bedeutung im Dritten Reich in den Fokus, während Oscar Schneider, einst Nürnberger Stadtrat und später Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, der Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher bewegt, bei dem seiner Meinung nach nicht nur die Verbrechen des Nationalsozialismus und die Täter, sondern auch deren Ideologien abgeurteilt wurden. Hermann Glaser und Doris Katheder,die Resortleiterin der Akademie CPH in Nürnberg, machen sich Gedanken über die Nürnberger Erinnerungskultur am Beispiel des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes. Steffen Radlmaier, Feuilletonchef der Nürnberger Nachrichten, interviewt Dani Karavan, den Schöpfer der „Straße der Menschenrechte“, und bringt den legendären Rocksänger Billy Joel ins Spiel. Franziska Fronhöfer, die über „Kulturpolitik und Mentalitätswandel in den sechziger und siebziger Jahren“ promoviert hat, und Uli Glaser, ehemaliger Leiter des Amts für Kultur und Freizeit in Nürnberg, machen sich Gedanken über die Soziokultur Hermann Glasers und deren Bedeutung für die künftige Kulturpolitik der Stadt Nürnberg. Den Abschluss bildet die Arbeit von Philipp Nieberle, Unternehmensberater und Pressesprecher des „Nürnberg-Digital-Festivals“, über Nürnberg als eine sich digitalisierende Stadt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Macht und Ohnmacht der Sportidee
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was der Sport für die Gesellschaft leistet, besteht darin, dass er sein eigenes sinngerechtes Zustandekommen gewährleistet. Nicht weniger, und nur unter günstigen Bedingungen auch manches mehr. Darin besteht seine Rechtfertigung. Damit ihm diese Leistung verlässlich und nachhaltig gelingt, ist er angewiesen auf Träger der Sportidee, die weltweit ihrer Verantwortung gerecht werden. Auf und neben dem Platz. Sie alle Athleten, Betreuer, Funktionäre, professionelle und laienhafte Beobachter gewährleisten die Machbarkeit der sportlichen Bestrebungen. Oder sie verfehlen sie, indem sie vor ihrer Verantwortung versagen. Jedenfalls bewegt sich ihr Wirkungsradius in einem schmalen Korridor zwischen Macht und Ohnmacht des Sports. Die in diesem Jubiläumsband 10 der Reihe versammelten Studien beschreiben dieses Spannungsfeld an unterschiedlichen Brennpunkten der aktuellen sportpolitischen Diskussion. Verfolgt wird die Grenze, die sich durch die Geschichte der olympischen Politik zieht: Das olympische Projekt konnte sich durch und musste sich trotz der auf Olympia berichteten Politik behaupten. Beim Wort genommen wird der Appell Macht endlich Frieden! und danach befragt, wo genau die eigenen Ansatzpunkte des Sports liegen. Die Frauenfußball-WM 2011 wird als herausragendes Fest des Sports beschrieben, die Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2018 als Beispiel für den gebotenen Tribut eines Sportlandes für seine Teilhabe an der Welt des Sports, die Olympischen Jugendspiele als Ausgeburt eines schlecht begründeten sportpolitischen Aktionismus. Der geschichtspolitische Streit um Carl Diem in der NS-Zeit legt die Suche nach einem angemesseneren Deutungs- und Urteilsrahmen nahe. Ein Doppelporträt der Boxsport-Legen-den Max Schmeling und Muhammad Ali zeigt sie als Botschafter ihres umstrittenen Sports in umstrittenen gesellschaftspolitischen Umwelten. Ferner werden die begrenzten Machtressourcen des Sports als ein Mittel zur Durchsetzung der Menschenrechte sowie eine philosophische Begründung der Dopingbekämpfung diskutiert. Abschließend wird daran erinnert, dass alle hier diskutierten Fragen auch eine historische Dimension aufweisen, in welcher Sportgeschichte stets auch als Ge-schichte der Macht und Ohnmacht des Sports wie der Sportpolitik erscheint.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Macht und Ohnmacht der Sportidee
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Was der Sport für die Gesellschaft leistet, besteht darin, dass er sein eigenes sinngerechtes Zustandekommen gewährleistet. Nicht weniger, und nur unter günstigen Bedingungen auch manches mehr. Darin besteht seine Rechtfertigung. Damit ihm diese Leistung verlässlich und nachhaltig gelingt, ist er angewiesen auf Träger der Sportidee, die weltweit ihrer Verantwortung gerecht werden. Auf und neben dem Platz. Sie alle Athleten, Betreuer, Funktionäre, professionelle und laienhafte Beobachter gewährleisten die Machbarkeit der sportlichen Bestrebungen. Oder sie verfehlen sie, indem sie vor ihrer Verantwortung versagen. Jedenfalls bewegt sich ihr Wirkungsradius in einem schmalen Korridor zwischen Macht und Ohnmacht des Sports. Die in diesem Jubiläumsband 10 der Reihe versammelten Studien beschreiben dieses Spannungsfeld an unterschiedlichen Brennpunkten der aktuellen sportpolitischen Diskussion. Verfolgt wird die Grenze, die sich durch die Geschichte der olympischen Politik zieht: Das olympische Projekt konnte sich durch und musste sich trotz der auf Olympia berichteten Politik behaupten. Beim Wort genommen wird der Appell Macht endlich Frieden! und danach befragt, wo genau die eigenen Ansatzpunkte des Sports liegen. Die Frauenfußball-WM 2011 wird als herausragendes Fest des Sports beschrieben, die Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2018 als Beispiel für den gebotenen Tribut eines Sportlandes für seine Teilhabe an der Welt des Sports, die Olympischen Jugendspiele als Ausgeburt eines schlecht begründeten sportpolitischen Aktionismus. Der geschichtspolitische Streit um Carl Diem in der NS-Zeit legt die Suche nach einem angemesseneren Deutungs- und Urteilsrahmen nahe. Ein Doppelporträt der Boxsport-Legen-den Max Schmeling und Muhammad Ali zeigt sie als Botschafter ihres umstrittenen Sports in umstrittenen gesellschaftspolitischen Umwelten. Ferner werden die begrenzten Machtressourcen des Sports als ein Mittel zur Durchsetzung der Menschenrechte sowie eine philosophische Begründung der Dopingbekämpfung diskutiert. Abschließend wird daran erinnert, dass alle hier diskutierten Fragen auch eine historische Dimension aufweisen, in welcher Sportgeschichte stets auch als Ge-schichte der Macht und Ohnmacht des Sports wie der Sportpolitik erscheint.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Au-Pair USA
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die USA sind für viele noch immer schlichtweg das Traumland, und wer sich zur Schulzeit an keinem Austausch beteiligt hat, lernt das Land vielleicht bei einer Studien- oder Berufsauszeit oder direkt nach dem Abitur oder der Matura kennen – als Aupair!Ein solcher Aufenthalt erfordert sorgfältige Planung und Vorbereitung. Dazu gehören die genaue Informationen über das gesetzlich strikt geregelte Aupair-Programm der Vereinigten Staaten, die Vorbereitung auf die Arbeit mit Kindern, aber auch erste Planungen für größere und kleinere Reisen oder Ausflüge und nicht zuletzt die Wahl der richtigen Agentur bzw. des passenden Aupairvermittlers.Der Erfolg eines Aupair-Jahres hängt sehr von der sorgfältigen Auswahl der Gastfamilie ab, also auch von der Agentur, die die Entscheidungen trifft. Sie garantiert eine Betreuung, falls es mal klemmen sollte, ist Anprechpartner bei allen Fragen und Problemen und unterstützt auch den sozialen Kontakt und Zusammenhalt der Aupairs untereinander durch Veranstaltung gelegentlicher Aupairtreffen.Das vorliegende Handbuch behandelt all diese Punkte, gibt Tipps zur Bewerbung und gegen Heimweh und den fast unvermeidlichen Kulturschock, gewährt Einblick in Kultur, Lebensweise und Mentalität und verhindert, in so manches Fettnäpfchen zu tappen. Man täusche sich nicht: Viele Amerikaner mögen vielleicht wie Europäer aussehen, aber sie sind keine!Das Buch befasst sich ferner mit pädagogischen Problemen und Kindesentwicklung, spricht aber auch Probleme und einen eventuellen Familienwechsel an.Lebendig bleibt das Sachbuch durch die vielen Erfahrungsberichte ehemaliger Aupairs, die dem Leser Einblick in ihren Host Letter gewähren, verraten, wie sie mit den Startschwierigkeiten "ihrer" Kids umgingen oder von der multikulturellen Atmosphäre Chicagos schwärmen.Dabei kommen durchaus auch diejenigen zu Wort, die weniger positive Erfahrungen gemacht haben, und es werden die Entwicklungen nach den Negativschlagzeilen des Prozesses gegen das englische Aupair Louise Woodward aufgezeigt.Abgerundet wird das Buch durch viele praktische Tipps, Bastel- und Spielideen, Literaturempfehlungen, eine Auflistung kultureller Unterschiede, Umrechnungstabellen, Details zur Beantragung des Visums etc

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Au-Pair USA
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die USA sind für viele noch immer schlichtweg das Traumland, und wer sich zur Schulzeit an keinem Austausch beteiligt hat, lernt das Land vielleicht bei einer Studien- oder Berufsauszeit oder direkt nach dem Abitur oder der Matura kennen – als Aupair!Ein solcher Aufenthalt erfordert sorgfältige Planung und Vorbereitung. Dazu gehören die genaue Informationen über das gesetzlich strikt geregelte Aupair-Programm der Vereinigten Staaten, die Vorbereitung auf die Arbeit mit Kindern, aber auch erste Planungen für größere und kleinere Reisen oder Ausflüge und nicht zuletzt die Wahl der richtigen Agentur bzw. des passenden Aupairvermittlers.Der Erfolg eines Aupair-Jahres hängt sehr von der sorgfältigen Auswahl der Gastfamilie ab, also auch von der Agentur, die die Entscheidungen trifft. Sie garantiert eine Betreuung, falls es mal klemmen sollte, ist Anprechpartner bei allen Fragen und Problemen und unterstützt auch den sozialen Kontakt und Zusammenhalt der Aupairs untereinander durch Veranstaltung gelegentlicher Aupairtreffen.Das vorliegende Handbuch behandelt all diese Punkte, gibt Tipps zur Bewerbung und gegen Heimweh und den fast unvermeidlichen Kulturschock, gewährt Einblick in Kultur, Lebensweise und Mentalität und verhindert, in so manches Fettnäpfchen zu tappen. Man täusche sich nicht: Viele Amerikaner mögen vielleicht wie Europäer aussehen, aber sie sind keine!Das Buch befasst sich ferner mit pädagogischen Problemen und Kindesentwicklung, spricht aber auch Probleme und einen eventuellen Familienwechsel an.Lebendig bleibt das Sachbuch durch die vielen Erfahrungsberichte ehemaliger Aupairs, die dem Leser Einblick in ihren Host Letter gewähren, verraten, wie sie mit den Startschwierigkeiten "ihrer" Kids umgingen oder von der multikulturellen Atmosphäre Chicagos schwärmen.Dabei kommen durchaus auch diejenigen zu Wort, die weniger positive Erfahrungen gemacht haben, und es werden die Entwicklungen nach den Negativschlagzeilen des Prozesses gegen das englische Aupair Louise Woodward aufgezeigt.Abgerundet wird das Buch durch viele praktische Tipps, Bastel- und Spielideen, Literaturempfehlungen, eine Auflistung kultureller Unterschiede, Umrechnungstabellen, Details zur Beantragung des Visums etc

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot